Herstellung maßgeschneiderter Halbzeuge

Neue Materialien Fürth GmbH

Walzgeruest_Blechleichtbau

Der prozesskettenübergreifende Ansatz im Bereich Blechleichtbau umfasst die Herstellung maßgeschneiderter, mehrlagiger Aluminiumblechhalbzeuge mittels Walzen.

Im Rahmen der Produktion maßgeschneiderter Halbzeuge kommt der Accumulative Roll Bonding Prozess zum Einsatz, mit dem wir zum einen Bleche durch mehrere Walzdurchgänge mit beispielsweise 256 Lagen sowie signifikant verbesserten Festigkeitskennwerten herstellen. Zum anderen ermöglicht uns dieser Prozess die Kombination verschiedener Metalle sowie Legierungen und damit die Fertigung von Blechen mit maßgeschneiderten Eigenschaftsgradienten.

Des Weiteren realisieren wir hybride Blechwerkstoffe mit Kunststoffzwischenlagen über Warmwalzen. Dieser Prozess lässt sich mit der Technologie der Tailor Heat Treated Blanks kombinieren, wodurch eine lokale Kurzzeitwärmebehandlung mittels Laser das Umformvermögen global erhöht.

ARB_THTB_Prinzip-600

Ansprechpartner

Gruppenleiter:
Dipl.-Ing. Wolfgang Böhm

Wissenschaftliche Leitung:
Prof. Dr.-Ing. habil. Marion Merklein

Kontakt: blechleichtbau@nmfgmbh.de